Jetzt die beste und günstigste Städtereise nach Hamburg buchen!

In Hamburg trifft die Weltoffenheit einer Hafenstadt auf hanseatischen Lebensstil. Hamburg hat sich zu einem beliebten Ziel für Städtereisen entwickelt, denn hier trifft eleganter Luxus auf eine junge und dynamische Kunst- und Kulturszene. Wie keine andere Stadt ist Hamburg Deutschlands “Tor zur Welt”. Zwischen der Alster und der Elbe mit dem riesigen Hafen ist Wasser das dominierende Element in Hamburg. Der Hafen ist das wirtschaftliche Zentrum der Stadt, die Speicherstadt entwickelt sich zu einem Kunst- und Kulturbezirk. Wie alle Hafenstädte hat Hamburg ein legendäres Nachtleben, die Reeperbahn ist wohl die bekannteste Vergnügungsmeile. Eine Bootsfahrt auf der Außenalster bringt die Besucher auf Kanälen in die schönsten Gegenden der Hansestadt. Weltstädtisches Flair wartet auf Sie – genießen Sie eine Städtereise nach Hamburg!

Die Top Hotelempfehlungen – die besten Hotels für eine Städtereise nach Hamburg:

Last Minute Angebote für Städtereisen nach Hamburg günstiger buchen

Warum sind unsere Städtereisen nach Hamburg so unschlagbar günstig? Ganz einfach: Wir nützen professionelle Ressourcen und kombinieren die günstigsten Billigflüge nach Hamburg mit den besten Hotelangeboten, und so können wir unsere Städtereisen mit Flug und Hotel nach Hamburg einfach unschlagbar günstig anbieten. Bei den Angeboten berücksichtigen wir auch alle Last Minute und Restplatz Angebote für Hamburg. Alle Angebote inkludieren aber immer den Hin- und Rückflug mit bewährten Fluglinien, alle Flughafentaxen und Gebühren, 1 Freigepäck bei Hin- und Rückflug sowie zumindest 2 Nächtigungen in den Hotels in Hamburg aus unserem umfassenden Angebot.

Hamburg und das Wasser sind untrennbar miteinander verbunden. Im Norden wird die Innenstadt von der Innenalster begrenzt, im Süden bestimmt die Elbe mit dem riesigen Hafen das Stadtbild. Und das Wasser hat Hamburg auch zu einer echten Weltstadt gemacht. Auf der Elbe sind es zwar noch etwa 100 Kilometer bis zur Mündung in die Nordsee, dennoch hat sich Hamburg zum bedeutendstem Hafen Deutschlands entwickelt. Die Gründung der Hanse im 13. Jahrhundert hat auch den Grundstein für den Reichtum und Wohlstand Hamburgs gelegt. Die Dynastien der Kaufleute haben diese Stadt geprägt, heute noch zeugen die herrschaftlichen Villen vom Wohlstand, der durch den Handel entstanden ist. Der Seehandel hat auch Einflüsse aus fremden und fernen Ländern nach Hamburg gebracht, und so ist diese Stadt liberal und weltoffen. Norddeutsche werden ja allgemein als kühl und reserviert beschrieben, aber gerade die Hamburger sind neuen Einflüssen gegenüber ganz besonders aufgeschlossen, was auch für die Besucher dieser Stadt gilt. Zu jeder Hafenstadt gehört natürlich auch ein Vergnügungsviertel, im Falle von Hamburg ist das die berühmte Reeperbahn, oft als die “sündigste Meile der Welt” bezeichnet. In der Vergangenheit ist es hier oft turbulent zugegangen, heute hat sich das Viertel um St. Pauli zu einem beliebten Szenetreffpunkt entwickelt. Neben den Etablissements des Rotlichtmilieus gibt es hier aber auch ein Operettenhaus, Diskotheken und teilweise ausgezeichnete Restaurants.

Hamburg – die wichtigsten Sehenswürdigkeiten.
Was soll man bei einer Städterreise nach Hamburg unbedingt besichtigen?

Hamburger Hafen: Alt, ehrwürdig und geschäftig ist der größte Hafen von Deutschland. Neben den riesigen Containerschiffen legen hier auch immer mehr Kreuzfahrtschiffe an. Ab den Landungsbrücken werden Hafenrundfahrten angeboten, eine der schönsten Möglichkeiten die nasse Seite von Hamburg zu erkunden und für Landratten ein unvergessliches Erlebnis.
Die Speicherstadt: Liegt gleich nördlich des Hafens und wurde im späten 19. Jahrhundert als Freihafen erbaut. Hier wurden Handelsgüter zollfrei gelagert und weiterverarbeitet, die Gebäude in der charakteristischen Backsteinarchitektur verströmen heute noch den Duft von Kaffee und exotischen Gewürzen.
Die Hafencity: Brandneu, innovativ und auch sehr exklusiv präsentiert sich die neue Wasserfront, hier trifft neueste Architektur auf historische Bausubstanz.
Die St. Michaeliskirche: Von den Hamburgern liebevoll “Michel“ genannt, ist das Wahrzeichen der Stadt. Von seinem rund 130 Meter hohen Turm lässt sich Hamburg von oben bewundern.
Die Reeperbahn: Nördlich des Hafens gelegen hat sie lange mit St. Pauli als die sündigste Gegend von Hamburg gegolten. Heute ist es viel ruhiger, das Kulturangebot übertrifft mittlerweile die Angebote des Rotlichtmilieus.
Der Hamburger Fischmarkt: Mit der Fischauktionshalle, in der frühmorgens fangfrischer Fisch angeboten wird, ist ein beliebtes Szeneviertel mit ausgezeichneten Bars und Restaurants. Asiatische Fischkreationen ausgezeichneter Qualität gibt es bei Hennsler & Hennsler, wir empfehlen rechtzeitig einen Tisch zu reservieren.
Der Jungfernstieg: Das Zentrum von Hamburg, eine beliebte Flaniermeile entlang der Binnenalster. Von hier sind die Einkaufspassagen und die eleganten Einkaufsstraßen wie der Neue Wall leicht erreichbar.

Das Klima in Hamburg – wann ist die beste Reisezeit für eine Städtereise nach Hamburg?
Hamburg hat ein ausgewogenes Klima, im Winter fallen die Temperaturen kaum unter den Gefrierpunkt. Auch im Hochsommer werden nur sehr selten wirklich heiße Temperaturen erreicht. Ein ganzjähriges Thema ist der Regen, Hamburg gilt als eher feuchte Stadt. Die meisten Sonnenstunden gibt es wischen Mai und September, hier kann man im Durchschnitt ca. 7 Sonnenstunden pro Tag erwarten.