Jetzt die beste und günstigste Städtereise nach Paris buchen!

Paris – die kosmopolitische und mondäne Metropole an der Seine ist die Stadt des “Savoir-vivre“, und “la ville de l’amour” – die Stadt der Liebe. Paris hat viele Attribute, und Paris hat für eine Städtereise unendlich viel zu bieten: Das kulturelle Angebot mit den Museen von Weltruf ist überwältigend, das kulinarische Angebot ist für Feinschmecker perfekt, architektonische Baudenkmäler wie der Eiffelturm ein Muss für jeden Besuch, und die Shoppingmöglichkeiten mit der neuesten französischen Mode schier unbegrenzt. Paris ist weltweit eines der beliebtesten Reiseziele für Städtereisen, und jedes Jahr besuchen Millionen Gäste die Hauptstadt Frankreichs. Lassen Sie sich vom Charme, der Eleganz und der Schönheit dieser faszinierenden Stadt verzaubern – genießen Sie eine Städtereise nach Paris!

Die Top Hotelempfehlungen – die besten Hotels für eine Städtereise nach Paris:

Last Minute Angebote für Städtereisen nach Paris günstiger buchen.

Warum können unsere Städtereisen nach Paris so unschlagbar günstig sein? Ganz einfach: Wir kombinieren die günstigsten Billigflüge nach Paris mit den besten Angeboten der Hotels, damit können wir unsere Städtereisen mit Flug und Hotel nach Paris einfach unschlagbar billig anbieten. Bei allen Preisangeboten berücksichtigen wir selbstverständlich auch alle Last Minute und Restplatz Angebote für Paris. Alle unsere Angebote inkludieren aber dennoch den Hin- und Rückflug mit bekannten Fluggesellschaften, alle Flughafentaxen und Gebühren, 1 Freigepäck bei Hin- und Rückflug sowie zumindest 2 Nächtigungen in den jeweiligen Hotels in Paris.

Paris – das ist das kulturelle, wirtschaftliche und politische Zentrum von Frankreich – der “Grande Nation“. Und um diesem Ruf gerecht zu werden, wurde Paris in mehreren Ausbaustufen zu dem architektonischen Juwel wie wir es heute kennen. Aus der römischen Siedlung Lutetia hat sich Paris zu einer der größten Städte weltweit entwickelt. Aus dem Mittelalter stammen die prächtigen gotischen Kirchen, das Barock hat am französischen Königshof seine schönste Ausformung erhalten und war das Vorbild für alle anderen Herrscherhäuser in Europa. Das heutige elegante Stadtbild von Paris ist dem genialen Stadtplaner und Politiker Georges-Eugène Haussmann zu verdanken. Er machte Paris zur Stadt der eleganten Boulevards mit den einheitlichen klassizistischen Fassenden, die das Stadtbild von Paris so harmonisch und elegant erscheinen lassen. Dafür ließ er ganze Stadtviertel aus dem Mittelalter, mit ihren engen Gassen und oft unhygienischen Lebensbedingungen abreißen, und durch breite Boulevards ersetzen, der schönste davon ist natürlich die Avenue des Champs-Élysées.
Aber Paris hat sich auch politisch Weltgeltung verschafft. Hier ist mit dem Sturm auf die Bastille die französische Revolution ausgebrochen, und die Werte und Manifeste dieser Revolution haben viele andere Staaten beeinflusst. Paris war auch immer eine Stadt der Moderne, mehrere Weltausstellungen wurden hier abgehalten und haben die Stadt geprägt. So wurde zum Beispiel der Eiffelturm anlässlich der Weltausstellung 1889 errichtet, und ist heute das Wahrzeichen von Paris.

Paris – die wichtigsten Sehenswürdigkeiten.
Was soll man bei einer Städterreise nach Paris unbedingt besichtigen?

Der Louvre: Er war früher der Königspalast und ist heute eines der bedeutendsten Museen weltweit. Die 22 Meter hohe, gläserne Pyramide ist der neue Eingang, im Inneren erwartet die Besucher erlesene Kunstwerke wie zum Beispiel die “Mona Lisa“, das bekannteste Gemälde von Leonardo Da Vinci.
Die Kathedrale Notre-Dame de Paris: Die Kathedrale von Paris liegt auf der Ile de la cité, einer Seineinsel, und beeindruckt mit der wundervollen gotischen Architektur und den beiden Zwillingstürmen am Westfassade mit dem wunderschönen gotischen Westportal, beeindruckend sind auch die wunderschönen Rosettenfenster.
Der Arc de Triomphe: Der Triumphbogen wurde von Napoleon anlässlich seiner Siege in Auftrag gegeben, ist eines der Wahrzeichen Frankreichs, und steht auf der Place de l’Étoile (heute Place Charles-de-Gaulle). Über einen unterirdischen Gang gelangt man zur Aussichtsplattform, die einen schönen Blick auf die sternförmig einmündenden Prachtstraßen bietet.
Die Champs-Elysées: Die wohl prachtvollste Alleenstraße der Welt, umgeben von Gärten verbindet den arc de Triomphe mit dem Place de la Concorde.
Der Louvre: eines der bedeutenden und berühmtesten Museen weltweit mit einer qualitätsvollen Sammlung von antiker Kunst, im Zuge der Erweiterungen und Umbauten wurde eine gläserne Pyramide als Eingang errichtet.
Der Eiffelturm: Das Wahrzeichen von Paris, anlässlich der Weltausstellung 1889 von Gustave Eiffel geplant und errichtet, ist es heute noch immer ein Meisterwerk der Stahlbauarchitektur. Besonders empfehlenswert ist der Besuch des Restaurants “Le Jules Verne“, das erlesene Küche mit einem prachtvollen Ausblick vereint.
Das Panthéon: Die Grabstätte wichtiger Persönlichkeiten und die nationale Ruhmeshalle Frankreichs, der Aufstieg auf die Kuppel wird mit einem prachtvollen Panoramablick über die Dächer von Paris belohnt.
Das Musée d’Orsay: Im ehemaligen Bahnhof Gare d’Orsay beheimatet wurde das Museum nach ausgiebigen Umbauten erst 1986 eröffnet und bietet eine wundervolle Sammlung französischer Impressionisten.
Das Sacré-Cœur de Montmartre: die strahlend weiße Basilika thront auf dem Hügel des Künstlerviertels Montmartre, von hier genießt man einen schönen Blick auf die Stadt. Von dort sind es nur wenige Minuten zum legendären Revuetheater “Moulin Rouge”.

Das Klima in Paris – wann ist die beste Reisezeit für eine Städtereise nach Paris?
Paris hat ein gemäßigtes Übergansklima mit atlantischem Einfluss. Selbst im Winter sinken die Temperaturen kaum unter den Gefrierpunkt, im Hochsommer kann es tageweise doch recht heiß werden. Auch die Regentage in Paris sind recht gleichmäßig über das Jahr verteilt, der Juni und Juli sind statistisch die Monate mit dem geringsten Niederschlag.